Mein Beitrag zur Kampagne "Soooo deutsch..."

Liebe Freunde,

als ich heute morgen mit Pepper unsere Brötchen holte, bemerkte ich zum zweiten Mal, dass eine Frau, geschätzt zwischen 50 und 60 Jahre alt, ihr Nachtlager auf einer Bank zu Füßen des alten Reichskanzlers Bismarck bezogen hatte.
Ich hatte noch 10 Euro übrig, die ich ihr gab.
Über ihr Schicksal wollte sie nicht berichten, aber sie erlaubte mir, ihr Lager zu fotografieren (sie selbst wollte nicht mit auf´s Bild).

***
IMG 20191020 091139

So sieht es aus in unserem "reichen Land".

Und die Regierung verheizt unser schwer erarbeitetes Geld an allen Ecken und Kanten - unter anderem mit ihrer Kampagne "Sooo deutsch...", auf der wir Deutsche als Spießer hinter Gartenzwergen, als weiße Socken-Träger mit Sandalen, akkurate Heckenschneider und Dackelliebhaber dargestellt werden.

***

Diese Kampagne kostet hunderttausende Euro und läuft überall in Deutschland, verbreitet durch die Fa. Stroer, die Grünen-freundliche Werbefirma mit Milliarden-Umsatz, die auch den "Influencer" Rezo vor der Europawahl ins Rampenlicht der Jugend brachte und so den Grünen einen unglaublichen Erfolg bescherte.

Geld für unsere eigenen Interessen (oder die unter dem Schirm liegende unsichtbare Frau) hat diese Regierung scheinbar nicht.
Natürlich bin ich auch heute wieder Pfandflaschensammlern begegnet...

Ich habe mich mit bisher zwei Fotos dem "Soooo deutsch"-Projekt angeschlossen, die ich euch hier zeigen möchte:

***
Nr1
***
Holstentor deutsch
***

Besonders gut passt in dem Zusammenhang auch das Kampagnenfoto, das mir mein Freund Klaus Stangl aus Bayern übersandt hat:

zaehler
***

Jetzt wünsche ich euch aber einen schönen Sonntag!
Heute gegen 15 Uhr wird mein Newsletter zu den Gratis-eBooks der nächsten Woche bei euch eintreffen.
Versäumt nicht die Downloads!

Grüße senden euch -
Jo & Pepper

***
 
 
Powered by Mad Mimi®A GoDaddy® company