Januar 2017Alles Liebe für 2017! Liebe/r Freund/in, Ich freue mich sehr auf dieses neue Jahr 2017! Viele Veranstaltungen und Workshops sind schon g

        Preferences     Forward  
2017 NL banner

Januar 2017

heart-588259 1280

Liebe/r Freund/in,

Ich freue mich sehr auf dieses neue Jahr 2017! Viele Veranstaltungen und Workshops sind schon geplant oder befinden sich gerade in der Planungsphase - es gefällt mir einfach, bei diesen Veranstaltungen neue Freunde zu treffen und alten wiederzubegegnen.

Der Artikel dieses Monats handelt davon, wie wir die Kräfte überwinden können, welche uns davon abhalten, in diesem Jahr unsere Ziele zu erreichen. IIT möchte euch auf dieser Reise unterstützen.

***

„Erfolg ist nicht das Ergebnis einer Spontan-Verbrennung.
Du selbst musst das Feuer in dir entzünden."

--Reggie Leach

***

Los Angeles, Cal., USA

japan-86678 1280

Gesucht: Menschen, die mit Naturgeistern arbeiten und spielen möchten!
26. & 27. Feb. 2017 – Los Angeles, California, USA

Die Wissenschaft hat uns gezeigt, dass die Natur bewusst ist. Aus unseren Mythen kennen wir dieses Bewusstsein unter vielen verschiedenen Namen – Leprechauns in Irland, das Volk des Nebels der Maori in Neuseeland, Feen in England und Elfen in Deutschland. Basierend auf meinen Büchern Elfensommer und Elfenreise werdet ihr in diesem Kurs die Geheimnisse der Manifestation gemäß den Naturgesetzen und der natürlichen Welt kennen lernen.

Welchen Nutzen ihr aus diesem Kurs ziehen könnt:

• Erfahrt Wissenswertes über Leprechauns, Feen, Elfen und lernt eines dieser Wesen kennen, das mit euch arbeiten will
• Begegnet eurem Körper-Elementarwesen und arbeitet mit ihm an der Heilung eures Körpers
• Erfahrt etwas über Naturwesen aus verschiedenen Ländern und Kulturen
• Erschafft eine wunderbare Welt in Zusammenarbeit mit den Naturgeistern
• Wenn das Wetter mitspielt, wird ein Teil des Workshops im Freien stattfinden (inkl: Wandern entlang eines einfachen Wanderweges). Bitte bequeme Schuhe mitbringen.

25. und 26. Februar 2017 – Gesucht: Menschen, die mit Naturgeistern arbeiten und spielen möchten! Simi Valley, California, USA (7 Mollison Dr./ Coyote Park Trail). Wenn das Wetter mitspielt, wird ein Teil des Workshops im Freien stattfinden (inkl: Wandern entlang eines einfachen Wanderweges). Bitte bequeme Schuhe mitbringen.

Kosten: $222 * Lunch wird gestellt (auch für Vegetarier), ebenfalls Getränke, Kaffee und Leckereien

Anmeldung/Information: Lara Pydde, 1 (805) 490-2469, larapydde@mac.com

***

Ägyptische Mysterien - Freiburg, Deutschland

die-agyptischen-300x268

Für den Erwerb der CD/MP3-Aufnahme „Ägyptische Mysterien” auf das obige Bild klicken!

Es ist immer noch Zeit, um sich der Gruppe für die restlichen Workshops anzuschließen. Der nächste Workshop findet statt am 11./12. Februar 2017. Er handelt von den ägyptischen Mysterien und wird von Verena Deeken geleitet. Themenschwerpunkte:

• Entdeckt das Geheimnis der Sphinx und welchen Zusammenhang sie mit eurer Lebensaufgabe hat
• Erfahrt eine Initiation innerhalb der Großen Pyramide von Gizeh
• Erlernt Heiltechniken im Zusammenhang mit den 7 Energiezentren, wie sie in den Weisheitsschulen entlang des Nils gelehrt werden
• Lernt die Bedeutung des Mythos von Isis und Osiris in eurem heutigen Leben kennen

Die letzten beiden Treffen beinhalten:
* Griechische Mysterien – geleitet von Katharina Megnet, 25./26. März 2017
* Integration der Mysterien-Lehren in unsere moderne Welt - gel. von Werner Braun, 22./23. April 2017

Kosten für 1 einzelnen Workshop: 175,-- Euro

Kontakt: Christoph Wasser , c.wasser(at)gmx.de 0049 7661 9899980

***
nicht ganz von dieser welt

Transformiere deine Arbeit

IIT - Mitglied Sonya Roy wird einen meiner Kurse, Transformiere deine Arbeit, im REDU Wellness Center, in Langley, BC, Canada (etwas außerhalb von Vancouver) halten. Für mehr Informationen HIER klicken.

Hybriden: Du glaubst also, du bist ein Mensch

mit Tanis Helliwell

Es könnte sein, dass dies in Kanada das einzige Mal im Jahr 2017 ist, dass ihr den Hybriden-Kurs mit mir persönlich machen könnt! Ich werde ihn im März im REDU Wellness Center halten...HIER klicken, damit ihr zu gegebener Zeit weitere Informationen erhalten könnt.

Ich freue mich darauf, euch das nächste Jahr in Langley zu sehen!

***

Treibende und hemmende Kräfte

universe-1044107 192-cropped

von Tanis Helliwell

Um unsere Ziele auf dem Erdenplan zu manifestieren, gehen wir Schritt für Schritt von der geistigen auf die stoffliche Ebene über und werden dabei immer konkreter. Dabei erfährt man sowohl treibende als auch hemmende Kräfte. Sie haben diesen Prozeß begonnen, indem Sie zunächst Ihren Seelentraum visualisierten, der konkreter Gestalt annahm, als Sie überlegten, wie der Traum in Ziele umgewandelt werden konnte. Der nächste Schritt nach der Gewichtung Ihrer Ziele besteht nun darin, ein Ziel auszuwählen und es zu analysieren. Dadurch erweitern Sie Ihren Blick für das, was für die Manifestation Ihres Traums in der stofflichen Welt vonnöten ist.

Greifen Sie sich ein Ziel heraus, das sich auf die Seele bezieht und wenn möglich mit der Arbeit verbunden ist. Machen Sie eine Aufstellung, was Sie vorantreibt, Ihr Ziel zu erreichen (die treibenden Kräfte). Die treibenden Kräfte können die emotionale Unterstützung von anderen sein, Geld, Ehrgeiz, Talent und Erfahrung. Als Beispiele für hemmende Kräfte gelten etwa Angst, Altersgründe (zu alt oder zu jung), keine Zeit, Geldmangel und fehlende Qualifikation.

Je stärker die treibenden Kräfte und je schwächer die hemmenden Kräfte sind, desto besser stehen die Chancen, Ihre Ziele zu erreichen. Sind die treibenden und hemmenden Kräfte gleich stark, setzen Sie sich womöglich sehr unter Druck und kommen nirgendwo an. Um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen, müssen Sie die treibenden Kräfte steigern und die hemmenden Kräfte mindern.

Nehmen wir einmal an, daß Ihr Seelentraum darin besteht, sowohl Ihre eigene »seelenvolle« Firma zu haben als auch eine gute Mutter bzw. ein guter Vater zu sein. Allerdings läßt sich das schwer erreichen, weil Sie alleinerziehender Single mit kleinen Kindern sind.

Sie haben eine »überwiegende Priorität A«, wie es der Redner Alan Lakein ausdrückt. Lakein empfiehlt, sich seinem Ziel quasi häppchenweise zu nähern. Zum Beispiel könnten Sie sich schon einmal mit der Branche vertraut machen; eine Teilzeitarbeit in einem vergleichbaren Geschäft annehmen, um Ihr Handwerk zu lernen; einen Kurs besuchen, der Ihnen vermittelt, wie man ein Kleinunternehmen führt; nach geeigneten Geschäftspartnern Ausschau halten; einen Businessplan erstellen und mit Ihrem Bankberater über Ihre Zukunftspläne sprechen. Alle diese Dinge bringen Sie Ihrem Ziel näher. Ab einem gewissen Punkt werden Sie viele der kleinen Häppchen »abgebissen« haben, und es ist dann an der Zeit, den Absprung zu machen, d.h. Ihren alten Job hinter sich zu lassen und Ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Und da Sie das ganze allmählich angehen, erhöhen Sie Ihre Erfolgsaussichten, ohne die Absicherung Ihrer Familie zu gefährden.

Noch ein Wort der Vorsicht: Überwiegen die Kräfte, die Sie hemmen, zu mehr als 70 Prozent, sollten Sie das angepeilte Ziel lieber aufschieben und sich vorerst auf ein anderes konzentrieren. Es erfordert große Anstrengung, sein Seelenziel zu erreichen, wenn man nur wenige treibende Kräfte hat, die einem Rückenwind geben. Nehmen Sie sich nur dann ein langfristiges Ziel mit Priorität A vor, wenn es Ihnen wirklich ernst damit ist. Mit unrealistischen Zielen behindern wir uns im Leben nur selbst. Unsere Seele kann auch glücklich dabei sein, auf verschiedenen Hochzeiten zu tanzen. (Meine Seele war jedenfalls glücklich als High School-Lehrerin, Leiterin eines spirituellen Retreats, Unternehmensberaterin, Reiseführerin zu Heilstätten und als Schriftstellerin.) Sollten Sie noch nicht bereit sein, auf eines Ihrer Ziele hinzuarbeiten, weil es Ihnen zu riskant ist, oder können Sie die hemmenden Kräfte nicht mindern und die treibenden Kräfte nicht steigern, so suchen Sie sich ein anderes Ziel, auf das Sie sich festlegen.

Vor vielen Jahren gab ich einen Abend pro Woche einen Kurs für Karriere und Lebensplanung. Zu den Teilnehmern gehörte auch eine Frau namens Leslie. Sie war Anfang 50 und hatte zwei Familien gegründet. Sie besaß einen Universitätsabschluß, war charmant, redegewandt und hatte ein gepflegtes Äußeres. In den ersten drei Wochen des Kurses sprach Leslie leidenschaftlich und ausgiebig von ihrem großen Wunsch, Anwältin zu werden. Als jedoch die Zeit kam, aktiv zu werden, war sie dazu nicht imstande und fehlte bei den nächsten beiden Kursterminen. Ich fing schon an, mir Sorgen um sie zu machen und war erleichtert, als sie in der darauffolgenden Woche wieder erschien.

»Wie ist es dir in der Zwischenzeit ergangen?« fragte ich sie.

»Ich habe um das getrauert, was ich niemals sein werde«, entgegnete sie. »Ich mußte erkennen, daß ich in meinem Alter nicht mehr bereit bin, alles bisher Erreichte aufzugeben und wieder die Schulbank zu drücken, um Anwältin zu werden. Ich habe meinen Traum begraben und war traurig darüber. Und jetzt bin ich hier, weil ich sehen will, was mein neuer Traum wird.«

Was für eine Frau! Ich bewundere ihre Tapferkeit, den einen Traum aufzugeben und nach einem neuen zu suchen. Gesagt, getan! Jeder aus der Gruppe äußerte sich positiv über ihre Gelassenheit, ihren Stil und das professionelle Auftreten. Dies war eins von Leslies Talenten, und bald darauf entschloß sie sich, anderen beizubringen, wie sie den »professionellen Look« erhalten und ihr Selbstwertgefühl entwickeln konnten. Sie entdeckte eine neue Karriere. Wir müssen, genau wie Leslie, bereit sein, die Seifenblase unseres falschen Berufstraums platzen zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie in meinem Buch, Mit der Seele arbeiten, hier klicken.

***

Wie immer in Liebe,

tanis signature

Tanis Helliwell
info@iitransform.com
International Institute for Transformation

email facebook instagram wordpress youtube
1px