2017 NL banner
 

JUNI 2019

yoga-cropped

Liebe/r Freund/in,

Mit einer Buchpräsentation und einem Workshop in Schweden, einem Meditationsretreat in Deutschland und einem weiteren Workshop in der Schweiz besteht immer noch die Möglichkeit, sich für Kurse in Europa anzumelden! Außerdem könnt ihr einen Blick in mein Fotoalbum der diesjährigen Europatour werfen und einige meiner bisherigen Lieblingsmomente betrachten.

Für mein Meditationsretreat im Juli in Kanada in Diamond Heart an der Meeresküste nördlich von Vancouver, B.C. ist nur noch ein Platz frei!

Ganz herzlichen Dank an meine liebe Freundin Verena Mezger für den Artikel dieses Monats: Eine spirituelle Übung: Ein Tag Fasten.

***

„Manchmal kann ich mit Menschen arbeiten, wenn ihr Geist hell und stark genug ist…“

—Lloyd der Leprechaun, aus „Elfensommer” von Tanis Helliwell

***

Summer with the Leprechauns: the authorized edition (dtsch: Elfensommer)

Ich freue mich sehr, dass am 29. Mai mein Bestseller „Summer with the Leprechauns“ in der schwedischen Fassung in der Buchhandlung Vattumannen in Stockholm präsentiert wurde!

Kopien der schwedischen Ausgabe können HIER bestellt werden.

„Elfensommer“ ist eine erstaunliche, wahre Geschichte über die Reise einer Frau nach Irland, wo sie gemeinsam mit Leprechauns in einem Cottage lebte. Diese selten zu sehenden Wesen brachten ihr vieles bei über die Evolution der Elementarwesen – über jene Art, zu denen Leprechauns, Feen, Elfen, Trolle, etc. gehören. Sie erklärten, wie wichtig es ist, dass Menschen und Elementarwesen zusammenarbeiten – damit es sowohl ihren beiden Arten als auch der Erde besser gehen möge.

Für die englische Originalausgabe und Übersetzungen in anderen Sprachen HIER KLICKEN.

***
UK Nature Spirits conference - Group Photo

Die „Nature Spirits & Humans Conference“ in England.

Unsere Workshops im Mai in Europa waren wunderbar (siehe Fotos weiter unten), und noch ist Zeit genug, sich für den Juni in Schweden, Deutschland oder der Schweiz anzumelden. Falls die Elementarwesen dich rufen: Jetzt ist die Zeit, diesem Ruf zu folgen! Ich werde dich an den Geheimnissen des Manifestierens gemäß den Naturgesetzen und der natürlichen Welt teilhaben lassen, damit du in deiner Arbeit und deiner Welt effektiver sein kannst.

Außerdem sind noch ein paar wenige Plätze in unserem 5-tägigen Meditationsretreat frei, das am 7. Juni beginnt. Dieses Retreat wird dich bei deiner Selbstheilung mit Hilfe deines Körperelementarwesens unterstützen.

Kurse im Juni:

1. – 2. JUNI 2019 — ZUSAMMENARBEIT MIT NATURGEISTERN UND ELEMENTARWESEN ZUR HEILUNG DER ERDE
Sweden, Hälsans hus, Stockholm, Fjallgatan 23B
Contact: Olga Karlsson olga.karlsson(at)bredband2.com 0046 (0) 8-450 41 36
Price: early bird 2950 SEK inkl. moms before 15 March, full price 3350 SEK afterwards

6. JUNI 2019 — VORTRAG: WELCHE BEDEUTUNG HABEN DIE AHNEN HEUTE FÜR UNSER LEBEN?
Deutschland, Freiburg i. Br., Glashaus Rieselfed, Maria-von-Rudloff-Platz 2
Kontakt: Christoph Wasser , c.wasser(at)gmx.de 0049 7661 98 99 980
Preis: € 20,–

7. – 12. JUNI 2019MEDITATIONSRETREAT: SELBSTHEILUNG MIT DEM KÖRPERELEMENTARWESEN
Deutschland, Seminarhaus Hensellek, Schwarzwald
Kontakt: Christoph Wasser , c.wasser(at)gmx.de 0049 7661 9899980
Preis: € 495,– plus Unterkunft und Verpflegung

14. JUNI 2019 — VORTRAG: WELCHE BEDEUTUNG HABEN DIE AHNEN HEUTE FÜR UNSER LEBEN?
Schweiz, Luzern, moving art patio, Tribschengasse 4
Kontakt: Ingrid Mettier, ingridmettier(at)gmx.ch 0041796721494
Preis: CHF 30,–

15. – 16. JUNI 2019 — AHNEN- UND FAMILIENHEILUNG
Schweiz, Luzern, moving art patio, Tribschengasse 4
Kontakt: Ingrid Mettier, ingridmettier(at)gmx.ch 0041796721494
Preis: CHF 325,– plus Unterkunft und Verpflegung

***

Wie viel Aufregendes in der Zwischenzeit geschehen ist! Als erstes möchte ich mich bei Stephen Roberts bedanken, der die „Nature Spirits & Humans Conference“ in Nottinghamshire, UK, organisiert hat, bei der ich das Glück hatte, eine der Vortragenden zu sein. Und wie schön war es, dort Marko Pogačnik zu treffen!

Und weiter ging es in die Niederlande! Ein großes Dankeschön an Marjolein Baars, der es wunderbar gelungen ist, meinen Vortrag und Workshop in Werkhoven zu organisieren. Danke an Martin Aeschlimann und Drude Isene für die Organisation des wunderbaren Workshops auf einer Farm in Norwegen.

Tanis with Marco Pogacnik-UK conference-800px

Tanis zusammen mit Marko Pogačnik, UNESCO Künstler für den Frieden, während der „Nature Spirits & Humans Conference“ in England.

Tanis with Stephen Roberts - UK organizer-1000px

Tanis zusammen mit Stephen Roberts, dem Organisator der Konferenz.

Dutch group

Die holländische Gruppe.

Holland - funny skit toilets

Holländische TeilnehmerInnen, die einen Sketch aufführen, in dem gezeigt wird, wie das, was wir in die Toilette werfen, unser Wasser verseucht und die Fische tötet.

Tanis with Marjolein Baars - Holland

Tanis gemeinsam mit Marjolein Baars, die Organisatorin des holländischen Workshops.

Norway-Tanis with Charlie the pig-800px

Eine herrliche Zeit mit Charlie, dem Schwein.

Norway-colt-800px

Das Fohlen wurde während unseres Workshops geboren und wir durften es kennenlernen!

Norway-Tanis with Martin Aeschlimann and Drude Isene-800px

Danke an Martin Aeschlimann und Drude Isene für die Organisation des wunderbaren Workshops auf einer Farm in Norwegen.

***

July 14 - 20, 2019 | CANADA | ONLY 1 SPOT LEFT!

diamond-heart

Accommodation for the annual Diamond Heart Meditation Retreat is now FULL, but there is still one more spot available for the program if you can arrange your own place to stay.

CONTACT US TODAY to register: info(at)iitransform.com

For more information on this meditation retreat click HERE.

***

von Verena Mezger

vegetables-1085063 1920

Ich habe einmal gelesen, dass alles, was wir über das Leben, über andere und über uns selbst glauben, sich in unserem Verhältnis zum Essen widerspiegelt. In meinem eigenen Leben habe ich erfahren, dass das wahr ist. Viele Jahre habe ich Diäten probiert, in der Hoffnung abzunehmen und das Gewicht zu halten. Es hat nie funktioniert. Ich war besessen von meinem Gewicht, ich habe damit gerungen, ich habe versucht es zu ignorieren und ich habe versucht es anzunehmen. Aber erst als ich begonnen habe, mich mit dem zu beschäftigen, was hinter dem Essen liegt, war ich in der Lage eine Lösung zu finden, die es mir erlaubt mein Wunschgewicht zu leben und langfristig zu halten.

In diesem Artikel möchte ich darüber sprechen, was ich über das Essen durch Fasten als spirituelle Übung gelernt habe und die Dinge, die es mir gezeigt hat. Ich möchte Dir vorschlagen, dass Du ein Tag fastest, das heißt nur Wasser und Kräutertee trinkst und Gemüsebrühe ohne Gemüse als Deine Mahlzeit zu Dir nimmst. Das wird Dich mit Deinen Gedankenformen und Glaubenssätzen rund ums Essen in Berührung bringen, die so tief in unserer Kultur und/oder in unseren Familien verankert sind.

Oft werden wir mit Begierden und Gelüste konfrontiert werden, wenn wir fasten und alle möglichen Gedanken werden uns durch den Kopf gehen. Wenn wir einen Tag fasten, werden wir natürlich nicht verhungern auch wenn ein Teil von uns suggeriert, dass es so ist. Wir müssen aber Raum zwischen uns und diesen Gefühlen von Hunger und Entbehrung, die uns heimsuchen, schaffen und uns sagen: „Das ist lachhaft! Ich werde nicht hungern und schon gar nicht verhungern, wenn ich einen ganzen Tag nichts esse. Also, was ist wirklich los?“

tee-1740871 1920

Dann können wir beginnen uns zu fragen, was sind denn wirklich unsere Gedanken und Glaubenssätze rund ums Essen. Was verursacht uns so viele Qualen? Und wenn wir darüber nachdenken, werden wir feststellen, dass Essen oft eine direkte Verbindung zur Kindheit hat.

Während wir diesen einen Tag fasten, sollten wir uns selber ein paar Fragen stellen, bezüglich wie Essen und Mahlzeiten in unserer Familie gehandhabt wurden, als wir aufgewachsen sind:
• wurden wir gezwungen Dinge zu essen, die wir nicht mochten und dann bestraft, bspw. indem uns verboten wurde vom Tisch aufzustehen bis wir aufgegessen hatten?
• bekamen die verschiedenen Mitglieder der Familie unterschiedliches Essen?
• wurde Essen benutzt, um Liebe zu zeigen oder zu entziehen? Für viele ist Essen gleich Liebe.
• wurde das Essen mit Liebe zubereitet oder mit Zorn und Bitterkeit oder wurden uns Schuldgefühle vermittelt, weil die Zubereitung des Essens so viel Mühe bereitet?
• wurde immer in Eile gegessen?
• war unser Familienleben und die Atmosphäre zu Hause harmonisch oder haben sich die einzelnen Familienmitglieder das Essen aus der Küche geholt, um irgendwo im Haus zu verschwinden?
• mussten wir Kinder getrennt von unseren Eltern essen, sodass wir nie das Gefühl hatten, dass sie sich mit uns an einen Tisch setzen?

Wir müssen wirklich genau hinschauen, was hochkommt während dieses Fastentages. Und wir sollten sehr achtsam sein, ob und wie wir unseren Versuch zu Fasten sabotieren. Entschließen wir uns bspw. Kaffee oder Tee zu trinken, beides sind Coffein-haltige Getränke, die unsere schwierigeren Emotionen stimulieren. Oder stecken wir uns irgendetwas in den Mund, während wir unsere Fastenmahlzeiten vorbereiten. Wir müssen uns fragen, warum haben wir Kaffee oder Tee getrunken oder irgendetwas genascht, obwohl wir fasten.

Höchstwahrscheinlich wirst Du alleine fasten. Es ist immer spannend, dem inneren Dialog zuzuhören, wenn Du selbst nichts isst während die anderen essen. Hast Du Probleme damit? Und was geht in Dir vor, wenn die anderen essen und du nicht? Vielleicht fühlst Du Neid, dass sie was zu Essen kriegen und Du nicht. Oder vielleicht spürst Du Selbstmitleid, weil Du nichts kriegst. Oder vielleicht fühlst Du Dich überlegen, weil Du auf Essen verzichten kannst und die anderen nicht.

Gib auf die Gefühle, die an diesem Fastentag in Dir aufsteigen, gut Acht. Verurteile sie nicht oder versuche sie nicht zu unterdrücken. Beobachte sie nur und spüre in sie hinein. Spüre, wo sie in Deinem Körper sitzen und wie sie sich bemerkbar machen. Benenne sie. Sie geben Dir so tiefen Einblick in Deine Familiengeschichte und die Glaubenssätze, die Du entwickelt hast. Uns unserer Beziehung zum Essen bewusst zu werden, kann uns auf wunderbare Weise auf unserem persönlichen Weg des Wachstums, der Evolution und der Transformation unterstützen.


Fastentagebuch

Vielleicht magst Du Dich beobachten, während Du durch Deinen Fastentag gehst. Unter Einbeziehung der Fragen weiter oben, könntest Du schreiben, wie sich dieser Tag für Dich entfaltet und alles, was Dir wichtig scheint.

Dadurch kannst Du vielleicht tiefe Einsichten gewinnen und sogar eine Achtsamkeitspraxis entwickeln, bezüglich Deinem Verhältnis zum Essen. Das großartige daran, Essen als Pforte zu größerer Achtsamkeit und tieferem Bewusstsein zu nutzen, ist, dass Du jeden Tag mehrfach dazu Gelegenheit hast und das jeden Tag im ganzen Jahr.


Verena Mezger ist Absolventin des IIT and arbeitet seit 2004 mit Tanis Helliwell.


Ihr wisst, dass ihr in Irland seid, wenn … überall Leprechauns sind! Haltet nach ihnen Ausschau, wo immer ihr auch seid! Hier ist ein Schild als Erinnerung, das wir erst kürzlich auf Instagram at #leprechaunmuseum gefunden haben.

Hast du ebenfalls ein Bild von einem Leprechaun, Gnom oder einem anderen Elementarwesen? Wir würden es gerne auf der Leprechaun-Webseite veröffentlichen.

Schick es an info(at)iitransform.com oder poste es auf Instagram unter dem hashtag #tanisleprechaun (denk daran, es öffentlich zu machen) und wir werden es auch in unseren nächsten IIT-Newsletter aufnehmen!

Ich freue mich auf eure Fotos.

***

Wie immer, in Liebe,

tanis signature

Tanis Helliwell
info@iitransform.com
International Institute for Transformation

 
 
Powered by Mad Mimi®A GoDaddy® company